Menu



Anspritzverfahren

Das Hydrogreen Anspritzverfahren zeichnet sich durch einfache Handhabung und großer Effizienz aus. In Seedern mit Tankinhalten von 300 bis zu 10.000 Liter, wird dem Wasser geeignetes Saatgut, Dünger, Zellulose sowie diverse Mulchstoffe beigemischt. Rührwerk und Umlaufpumpe verhindern eine Entmischung der verschiedenen Materialien und garantieren die Ausbringung einer homogenen Begrünungsemulsion. Diese wird nun mittels auswechselbarer Düsen unter Hochdruck vom Fahrzeug aus gleichmäßig auf die zu begrünenden Flächen aufgebracht. Hohe Tagesleistungen machen dieses Verfahren sehr preiswert.


Hydrogreen LKW bespritzt Hang






LKW bespritzt Boden ohne Humusauflage

Humuslos

Für Extremstandorte mit geringer bis keiner Humusauflage kommt dieses spezielle Anspritzverfahren zum Einsatz. Neben geeignetem Saatgut, (bezüglich Höhenlage und Standortbedingungen) und mineralischen Dünger mischen wir auch „REKUFORM“, einen hochkonzentrierten Langzeitdünger auf Basis mittellanger Methylenharnstoffketten bei, dessen Stickstoff den Kulturen in außerordentlich pflanzenverträglicher Form dargeboten wird. Mulchstoffe werden in Form von „Steirischem Torf/Grünkompost“, sowie Zellulose zugegeben. Bei erosionsgefährdeten Böden werden zusätzlich Stabilisationsmittel beigegeben, die die Flächen solange schützen, bis das Gras selbst die Sicherung übernimmt.








Strohmulch

Wie der Name schon sagt wird fein gehäckseltes Stroh als Mulchschicht aufgebracht. Neben den ökologischen Vorteilen der Feuchtigkeitsspeicherung und Nährstoffanreicherung zeichnet sich dieses Verfahren durch eine einfache Handhabung aus, denn die Begrünungsemulsion, der das fein gehäckselte Stroh homogen untergemischt wird, kann hier in einem Durchgang aufgebracht werden. Verwendung findet es vor allem im Strassen- und Bahnbau auch auf vermeintlich „unbegrünbaren“ Böschungen wie nebenstehendes Bild zeigt.


Hang mit Kiesel und Wiese






Stroh wird verlegt am Hang

Strohdecksaat

Die kompletteste aller Decksaaten, auch unter dem Begriff „Schiechteln“ bekannt. Durch Aufbringen von langhalmigem Stroh, händisch oder maschinell, entsteht eine geschlossene Mulchschicht, die beste Keimbedingungen für die Grassamen schafft. Damit die Strohdecke auch dort bleibt wo sie hingehört, wird eine pflanzenverträgliche, wasserverdünnbare Bitumenemulsion aufgesprüht. Mikroklimatische Extreme werden ausgeglichen, ein Mehr an Wärme und Feuchtigkeit ermöglicht das Erreichen einer geschlossenen Rasendecke selbst bei sehr kurzen Vegetationsperioden wie im Hochgebirge.








Helikopter-Begrünung

Hydraulische Begrünung im Hydrogreen-Anspritzverfahren mit einem 1000 Liter Spezial Tank mit Auslegern. Der Tank wurde speziell für Hubschraubereinsätze gebaut! Ausbringungsmenge ca. 1 Liter pro Quadratmeter. Das entsprechende Spritzsubstrat wird im Hydrogreen Großtank vorgemischt und so zum Hubschrauberlandeplatz gebracht, wo es in den Spezialtank umgefüllt wird. Diese Methode kommt vor allem in schwer zugänglichen Gebieten zum Einsatz. Auf die Auswahl qualitativ höchstwertiger und dem Standort und der Höhenlage angepassten Materialien wird größtes Augenmerk gelegt. Referenzen: 22 ha Begrünung und Aufforstung am Stagor in Kärnten nach einem Waldbrand in einem unzugänglichen Gebiet.


Helikopter lässt Wasser fallen






Wiese mit kleinen Fluss in der Mitte

Besämungen

Stets die richtige Samenrezeptur zu verwenden, sei es bei Begrünungen in alpinen bis hochalpinen Regionen oder an Flussböschungen im Tiefland, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Kompetente Partner wie die Tiroler Firma Schwarzenberger, die Kärtner Saatbau oder die Firma Hesa südöstlich von Wien garantieren für ganz Österreich und darüber hinaus die richtige Mischung. Einbindung in Forschungsprojekte (z.B. mit dem renommierten Institut in Gumpenstein) sind für unsere Firma keine Seltenheit. Umsetzung in der Praxis wie auch beim EU-Renaturierungsprojekt am Liesingbach (Foto) mit ökologisch hochwertigen Rasenmischungen mit bis zu fünfzig verschiedenen Gras-, und Kräuterarten.








Fertigrasen

Während wir bei Besämungen der Natur ihre Zeit und den nötigen Freiraum lassen, zählen bei Begrünungen mit Fertigrasen Schnelligkeit und hohe Effizienz. Anwendung findet diese Form nicht nur im Privatgarten, wo der Kunde seine „Grüne Oase“ sofort wieder genießen will. Entlang von hochrangigen Verkehrswegen wie Autobahnen oder Rollfeldern auf Flughäfen müssen wir die sofortige Funktionalität der Rasenflächen herstellen. Der Flughafen Wien-Schwechat zählt seit vielen Jahren auf die Kompetenz und Verlässlichkeit der Firma Hydrogreen.


HP_Logo